Materialien für den separaten Unterricht: Kurse «Français pour les bilingues» oder HSK Französisch

Hier finden Sie Materialien für den Zusatzunterricht in Französisch (Kurse «FpB» oder HSK Französisch) für bilinguale Schülerinnen und Schüler.

In diesem Modell besuchen die Bilingues ganz normal den Französischunterricht auf der Primarstufe. Separat dazu erhalten sie aber noch zusätzlichen Französischunterricht, der sich auf ihre spezifischen Bedürfnisse ausrichtet.

Beispiele für diese Form der Förderung sind die Ateliers “Français pour les bilingues” im Kanton Basel-Stadt oder der Unterricht in Heimatlicher Sprache und Kultur (HSK) Französisch.

Die Unterrichtsmaterialien umfassen zwölf Lernparcours für die Schülerinnen und Schüler inkl. zwölf parcours enseignants (Kommentar für Lehrpersonen) sowie zwölf cahiers de liaison mit Arbeitsblättern zur zusätzlichen Förderung der Formalsprache, an denen die Schülerinnen und Schüler arbeiten können, wenn sie im regulären Französischunterricht Gelegenheit dazu haben. Zudem steht ein Kompetenzzielkatalog zur Verfügung.

Um den Brückenschlag zwischen den beiden Lernorten Kurse Français pour les bilingues und regulärer Französischunterricht zu unterstützen, wurde zusätzlich ein Leitfaden zur Zusammenarbeit zwischen Atelier- und Regellehrpersonen entwickelt.

NB: Falls Sie in Ihrer Klasse grössere Gruppen von Bilingues haben (wie z.B. im Kanton Fribourg) und diese separat betreuen können, bieten sich nach Bedarf auch diese Materialien an.

Zwölf Lernparcours

Für den Zusatzunterricht Französisch in den Kursen «Français pour les bilingues» stehen insgesamt zwölf Lernparcours zur Verfügung. Nebst den Unterrichtsunterlagen für die Schülerinnen und Schülern stehem auch parcours enseignants (Begleitmaterial für die Atelierlehrpersonen) und Cahiers de liaison zur Verfügung.

Sechs dieser parcours eignen sich für die 3. und 4. Klasse (HarmoS 5 und 6), sechs für die 5. und 6. Klasse (HarmoS 7 und 8).

Kompetenzzielkatalog

Der Kompetenzzielkatalog wurde einerseits ausgehend von wissenschaftlicher Literatur und andererseits aufgrund einer systematischen Analyse folgender Lehrpläne erarbeitet: 

  • D-EDK (2014). Lehrplan 21 (bereinigte Fassung von 2015). Fachbereich Deutsch. Luzern. 
  • D-EDK (2014). Lehrplan 21 (bereinigte Fassung von 2015). Fachbereich Französisch. Luzern.
  • Bildungsdirektion des Kantons Zürich (2011). Rahmenlehrplan für Heimatliche Sprache und Kultur (HSK). Zürich: Lehrmittelverlag.
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz (2012). Rahmenplan Herkunftssprachenunterricht. Mainz

Brückenschlag zwischen Atelier und Regelunterricht

Informationen und Unterlagen für den Brückenschlag zum regulären Französischunterricht finden Sie hier.

Implementierung von Ateliers

Für die Implementierung des Ateliers-Angebotes «Français pour les bilingues» im Kanton Basel-Stadt wurden unterschiedliche Dokumente erarbeitet, die auch für Lehrpersonen von allgemeinem Interesse sind.

×